SV 09 Eitorf A – SSV Happerschoß A 4:0 (2:0) am 9.9.16

 

 

SV 09 Eitorf A – SSV Happerschoß A 4:0 (2:0).

Ein toller “zu Null” Sieg aller Beteiligter bringt die Tabellenführung.

Beim zweiten Spiel dieser Meisterschaft hatte man den SSV Happerschoß zu Gast.

Auch hier galt, dass man die Stärke des Gegners, der aus vielen Spielern des Jahrgangs 98, aber auch einigen 99ern und sogar 2000er Spielern bestand, nicht wirklich einschätzen konnte.

In Erinnerung an das vergangene Spiel mahnte man, auch die erste Halbzeit der Partie druckvoll zu spielen, und den Gegner vom eigenen Strafraum fern zu halten.

Schon in den ersten Minuten des Spiels wurde klar, dass Happerschoß dem hohen Tempo unserer Jungs nicht viel entgegen zu setzen hatten, es war ein Weitschuß aus ca. 20 Metern in den Winkel, der zur Überraschung der Gäste zur Führung der Gastgeber im Netz zappelte.

Geschossen wurde das Tor vom, auch heute wieder glänzend aufgelegten Andre.

In der Folge wurde das Spiel immer besser, Happerschoß versuchte alles, scheiterte aber immer wieder an unserer hervorragend arbeitenden Defensive.

Unsere Jungs trugen einige schöne Spielzüge vor, doch es dauerte bis zur 30. Minute, ehe Manuel einen Bilderbuchangriff zum 2:0 Halbzeitstand vollenden konnte.

Erwähnt werden muss in diesem ersten Durchgang ein toller Sololauf von Vincent, der vom eigenen Sechzehner startete, an allen Gegenspielern vorbei immer schneller wurde, und nach diesem 80 Metersprint nur knapp am gegnerischen Torwart scheiterte.

Die Pausenansprache viel erwartungsgemäß sehr ruhig aus, denn es gab nicht viel zu korrigieren.

Einzige Vorgabe war, möglichst das dritte Tor, und damit wohl den Sack zu zumachen.

So begann Durchgang zwei.

Happerschoß energischer bemüht den Anschlusstreffer zu erzwingen, scheiterte weiterhin an unserer aufmerksamen Verteidigung und musste nach 10 Minuten zusehen, wie Manuel nach Rückpass von der Grundlinie für Andre servierte, der zum 3:0 Vollendete.

Eine unglückliche Aktion unseres Verteidigers Tim veranlasste den Schiedsrichter das Spiel zu unterbrechen, Tim die gelbe Karte und danach auf den Elfmeterpunkt zu zeigen. Er hatte ein Handspiel im Strafraum gesehen.

a-hap1

a-hap2

Der Stürmer des SSV wählte einen kurzen Anlauf und schoss flach ins rechte Eck, wo der Ball von zwei Händen ins Tor Aus befördert wurden.

Diese gehörten dem dann viel umjubelten Torwart Dominik, der seiner Mannschaft auch heute wieder mit vielen Aktionen ein sicherer Rückhalt war.

a-hap3

a-hap4

Den Schlusspunkt eines tollen Spiels setzte dann Kapitän Simon, der nach einer Flanke von Andre mit mustergültigem Kopfball den 4:0 Endstand erzielte.

Das war eine hervorragende Leistung, an der es nix zu meckern gibt, Jungs!

Mal schauen, wann wir auf einen Gegner treffen, der uns das Leben wirklich schwer macht.

Nächsten Samstag geht´s erst mal zum FC Adler Meindorf, der unser erster Pokal Gegner ist.

Wir werden sehen, ob der “Naturrasen” uns, wie in der Vergangenheit, noch wohl gesonnen ist.

Im Kader waren: Dominik Hartmann, Dennis Schmer, Illja Belaschow, Maurice Fuchs, Andrey Zaytzev ,Tim Tünker, Simon Gitsels, Jan Luca Quadt, Jan Vaupel, David Kähler, Manuel Ehrich, Vincent Reifenberg, Andre Meinke, Alexander Shuk, Niklas Müseler, Abdullah Toumah und Lars Müller.

 

… lade FuPa Widget …

SV 09 Eitorf auf FuPa